Home Lifestyle Healthy Habits – Das macht mich glücklich | Teil I

Healthy Habits – Das macht mich glücklich | Teil I

0 comment

Tipps und Tricks die mir helfen, jeden Tag zu genießen und das Beste raus zu holen. Mein Leben so angenehm wie möglich zu gestalten und einfach glücklich zu sein.

Zumindest meistens.

Ausnahmen bestätigen die Regel, wie wir alle wissen 😉

Gewohnheiten, die dich vielleicht inspirieren, motivieren und ermutigen, einige positive Veränderungen in deinem persönlichen Leben vorzunehmen.

.

Geh früher ins Bett und stehe eher auf

Ich versuche spätestens um 11 Uhr im Bett zu liegen und gegen 7 Uhr morgens wieder aufzustehen. Der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. Wach zu sein, bevor die Sonne den Tag erblickt und die meisten Menschen noch tief schlafen, gibt dir ein unfassbar tolles und produktives Gefühl. Glaub mir. 

.

Gesundes Frühstück

Zaubere dir ein leckeres und gesundes Frühstück. Damit in den Tag zu starten ist für mich die perfekte Grundlage für Energie und Kreativität. Zudem ist meine Laune deutlich besser. Was ich morgens liebe? Bananen Smoothies (hab am besten immer gefrorenen in deinem Gefrierfach), homemade Granola mit Kokosnuss Joghurt oder Chia Pudding

Positive Musik 

Solltest du einen schlechten Tag haben oder dich einfach nicht wohl fühlen, spiel auf keinen Fall traurige oder deprimierende Musik. Spice Girls oder Ähnliches sollten ganz oben auf deiner Liste stehen 😉 Songs die schöne Erinnerungen hervorrufen. 

.

Trainiere am Morgen

Du hast keine Zeit? Das ist meistens eine Ausrede und kann mit Punkt 1 auf meiner Liste behoben werden 🙂 Ich starte vollkommene anders in den Tag, wenn ich direkt vor meinem ersten Meal trainiere. Ausgeglichen und stolz. Das beste Gefühl.

.

Ein langer Spaziergang um wach zu werden

Jeden Tag, ganz egal welches Wetter, gehe ich morgens 1h mit Zoey spazieren (bevor ich trainiere – perfektes warm up). 5km. Ob ich dafür um 5, 6 oder 7 Uhr aufstehen muss, spielt keine Rolle. Dieses Ritual brauchen wir beide 😉

Entwickle deine eigene Morgenroutine

Ich liebe es morgens genau zu wissen, das ich mir gleich etwas Gutes tun werde. Hydroserum, Creme, Peelings oder Ähnliches. Meine Produkte und Routine. Tue dir diesen einen Gefallen und nimm dir Zeit für dich. 

.

Lass dein Telefon auch mal zu Hause

Wenn ich mit der Maus draußen bin oder eine Runde mit Matthew um den Blog laufe, bleibt das Handy auf dem Tisch. Zeit für uns alleine, ganz ohne irgendwelche Störungen. Ihr werdet es genießen. Versprochen.

.

Frisches Obst als Snack

Etwas, dass mir sehr geholfen hat, meine Abnahme von 30kg durchzustehen. Immer frisches Obst zu Hause zu haben, an dem du dich bedienen kannst, verhindert Attacken auf Süßes und andere fast Food Geschichten. Ein knackiger Apfel, süßer Pfirsich oder Trauben aus dem Gefrierfach sind so so gut. 

.

Supplements 

Nicht nur weil ich vegan lebe, supplementiere ich. Vitamin B12 und Vitamin D mit K2 sollte jeder zu sich nehmen. Vor allem im Winter. Zudem stehen Omega 3 Kapseln und Cannabis Öl in meinem Schrank. 

.

Grüne Smoothies

Jeden Tag eine grüne Smoothie Bowl (oder einfacher Smoothie)/Juice hilft dir viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffe aufzunehmen, ohne künstliche Zusätze. Ich liebe die Kombi aus Spinat, Mango, Ananas, Kale und Kokosnuss Milch. Schmeckt frisch und erstaunlich lecker. 

.

Atme hin und wieder zwei Minuten lang tief durch. Konzentriere dich auf deine Atemzüge & dehne deinen Körper

.

Liste drei Dinge auf, die du wirklich an dir selber magst – Lies sie dir laut vor 

.

10.000 Schritte

Ein Fitness Ziel, dass ich mir schon vor langer Zeit gesetzt habe und täglich einhalte. Sollten mir abends Schritte fehlen, es geht es raus an die frische Luft. So einfach ist das 🙂 

 

Gewohnheiten können dein Leben verändern. Jetzt ist es an der Zeit, tätig zu werden. Wie sieht deine Routine aus? Lass es mich gerne wissen und sei gespannt auf Teil 2, 3, ..

Love, Nathalie. 

You may also like

Leave a Comment